LKW-Weiterbildung

Seit 10. September 2008 sind Fahrer mit einer Lenkberechtigung der Klasse D und seit 10. September 2009 Fahrer mit einer Lenkberechtigung der Klasse C, die ihren Führerschein vor dem jeweiligen Stichtag erworben haben und beruflich mit Bus oder LKW unterwegs sind, verpflichtet, alle 5 Jahre eine 35-stündige Weiterbildung zu absolvieren, um einen Fahrerqualifizierungsnachweis zu erhalten.
Busfahrer haben somit bis 10. September 2013 und LKW-Fahrer bis 10. September 2014 für die erstmalige Weiterbildung Zeit und erhalten dann den Fahrerqualifizierungsnachweis, der mitzuführen und den Behörden auf Verlangen auszuhändigen ist. Der Fahrerqualifizierungsnachweis wird auch in den Führerschein eingetragen (Code "95"), was eine Neuausstellung des Führerscheins mit sich bringt.
Wir empfehlen, bereits jetzt mit der Weiterbildung zu beginnen, um so die jeweiligen kostenpflichtigen Verlängerungen des Führerscheins (ärztliche Untersuchung ebenfalls alle 5 Jahre) koordinieren zu können. Auf diese Weise können sehr einfach Aufwand und Kosten reduziert werden.
Die 35 Stunden der Weiterbildung können in 5 Ausbildungsmodule geteilt werden, wovon jedes Modul mindestens 7 Stunden umfassen muss.
Fahrer, welche die Weiterbildung sowohl für LKW als auch Busse benötigen, müssen ein Modul zusätzlich absolvieren, wodurch die verpflichtende Weiterbildung bei diesen Fahrern 42 Stunden beträgt.
 
Unser Fahrsicherheitszentrum Driving Village veranstaltet Seminare zur LKW-Fahrerweiterbildung mit zuständigen Ausbildnern.
Die Kosten pro Teilnehmer für die Weiterbildung sind vom Modul abhängig.
Die Abhaltung der Module mit Praxisnähe erfolgt auf dem Gelände des Fahrsicherheitszentrums.
Es besteht auch die Möglichkeit einer Inhouse-Firmenschulung (vor Ort) um gerne auch auf firmenspezifische Bedürfnisse einzugehen. Dazu bieten wir Firmenpakete an. Diese Firmenpakete können wir auch bei Durchführung der Seminare mit mindestens 12 Teilnehmern im Driving Village offerieren.
Wir haben unsere Schulungen, entsprechend den gesetzlichen Vorgaben, folgendermaßen eingeteilt:
Ladungssicherung nach VDI Richtlinie 2700a
Wirtschaftliche und gesetzeskonforme Lösungen für Ihre Transportaufgaben
Praktische Übungen an Ihren Fahrzeugen sowie Fahrversuche mit einem Spezialanhänger für Ladungssicherung
Slalom
Bremsen/Bremswege
Einseitiges Bremsen mit Ausweichen
Engstelle durchfahren
Fliehkraft/Br. Kurve
Bremsen/Ausweichen
Dynamische Platte (Schleuderplatte)
Parcours der Gefahren
Erproben der im Fahrzeug vorhandenen Hilfsmittel (ESP.,ABS.,etc.)

MODUL 1

... Brems- und Sicherheitstechnik

Fahrzeugtechnik, Sicherheitsausstattung in Fahrzeugen und deren Funktionsweise, Fahrassistenzsysteme, Telematiksysteme, Pflege und Wartung
Das Fahrzeug als Visitenkarte des Unternehmens
Fahrzeug-Check, Überprüfung auf Verkehrs- und Betriebssicherheit, Behebung kleiner Pannen im Praxisteil

Slalom
Bremsen/Bremswege
Einseitiges Bremsen mit Ausweichen
Engstelle durchfahren
Fliehkraft/Br. Kurve
Bremsen/Ausweichen
Dynamische Platte (Schleuderplatte)
Parcours der Gefahren
Erproben der im Fahrzeug vorhandenen Hilfsmittel (ESP.,ABS.,etc.)

MODUL 2

... Eco Training

Spritsparen - Modern Driving (gemäß klima:aktiv des Lebensministeriums), Optimierung des Kraftstoffverbrauches, theoretischer Unterricht sowie intensives Praxistraining. Durch "Mordern Driving" - Fahrstil, Ausschöpfen der modernen Fahrzeugtechnik und Wartung des Fahrzeuges 5 bis 15% weniger Spritverbrauch - ohne Zeitverlust
Slalom
Bremsen/Bremswege
Einseitiges Bremsen mit Ausweichen
Engstelle durchfahren
Fliehkraft/Br. Kurve
Bremsen/Ausweichen
Dynamische Platte (Schleuderplatte)
Parcours der Gefahren
Erproben der im Fahrzeug vorhandenen Hilfsmittel (ESP.,ABS.,etc.)

MODUL 3

... Recht

Lenk- und Ruhezeiten, sozialrechtliche Rahmenbedingungen, Vorschriften gemäß EU-VO 3821/85 und 561/2006
Digitales Kontrollgerät, praktische Übungen mit Digitalem Kontrollgerät sowie am Laptop mit Übungs-Software
Slalom
Bremsen/Bremswege
Einseitiges Bremsen mit Ausweichen
Engstelle durchfahren
Fliehkraft/Br. Kurve
Bremsen/Ausweichen
Dynamische Platte (Schleuderplatte)
Parcours der Gefahren
Erproben der im Fahrzeug vorhandenen Hilfsmittel (ESP.,ABS.,etc.)

MODUL 4

... Gesundheit/Sicherheit

Gesundheitsvorsorge: Stressvermeidung, Stressverhalten, Umgang mit schwierigen Fahrgästen/Kunden, Ernährung, Auswirkung von Alkohol und Medikamenten, Sitzposition, Heben von Lasten, Ausgleichssportarten, praktische Übungen mit Physiotherapeuten oder geprüften Trainern
Risiken des Straßenverkehrs, Arbeitsunfälle, Verhalten in Notfällen
Image des Unternehmens, kundenorientiertes Verhalten, der Fahrer als Repräsentant des Unternehmens
Slalom
Bremsen/Bremswege
Einseitiges Bremsen mit Ausweichen
Engstelle durchfahren
Fliehkraft/Br. Kurve
Bremsen/Ausweichen
Dynamische Platte (Schleuderplatte)
Parcours der Gefahren
Erproben der im Fahrzeug vorhandenen Hilfsmittel (ESP.,ABS.,etc.)

MODUL 5

... für Busfahrer

Sicherheit und Komfort Ihrer Fahrgäste
Vorausschauendes Fahren, Beurteilung der Fahrbahnverhältnisse, Fahrtechnik
Verhalten bei bestimmten Personengruppen (Schülertransport, Mütter mit Kinderwägen, ältere und gebrechliche Fahrgäste, Rollstuhlfahrer, ...)
Wirtschaftliche und gesetzeskonforme Durchführung Ihrer Personenbeförderung
Slalom
Bremsen/Bremswege
Einseitiges Bremsen mit Ausweichen
Engstelle durchfahren
Fliehkraft/Br. Kurve
Bremsen/Ausweichen
Dynamische Platte (Schleuderplatte)
Parcours der Gefahren
Erproben der im Fahrzeug vorhandenen Hilfsmittel (ESP.,ABS.,etc.)

MODUL 5

... für LKW-Fahrer - Ladungssicherung

Ladungssicherung nach VDI Richtlinie 2700a
Wirtschaftliche und gesetzeskonforme Lösungen für Ihre Transportaufgaben
Praktische Übungen an Ihren Fahrzeugen sowie Fahrversuche mit einem Spezialanhänger für Ladungssicherung
Slalom
Bremsen/Bremswege
Einseitiges Bremsen mit Ausweichen
Engstelle durchfahren
Fliehkraft/Br. Kurve
Bremsen/Ausweichen
Dynamische Platte (Schleuderplatte)
Parcours der Gefahren
Erproben der im Fahrzeug vorhandenen Hilfsmittel (ESP.,ABS.,etc.)

Informationen

Informationen über Kurse & Preise erhalten Sie unter der Telefon Nummer +43 (0) 5412 61643
oder per Mail: info@drivingvillage.at